Clean Code Bücher

Bei mit * gekennzeichneten Links bekomme ich eine Provision vom Händler.

Besser coden: Best Practices für Clean Code

  • Lerne guten Code zu schreiben
  • Auch die Projekt-Übersicht wird behandelt
  • Über 350 Seiten
Mehr Informationen

Ich persönlich finde ja den Buchumschlag sehr gut gelungen, da er sofort auf den Spaghetti Code hinweist, welcher für viele Personen ein Begriff ist. Sollte er dir nichts sagen, im Grunde genommen redet man davon, wenn dein Code unübersichtlich ist und man nicht weiß, wo Anfang und Ende ist.

In diesem Buch wird dir von dem Autor genau gesagt, wie du deinen Code an vielen Stellen verschönern kannst und auch, was du alles verändern musst schon beim Start, damit nicht nur der Code, sondern auch der Aufbau deiner Klassen später übersichtlich ist.

Los geht es mit den Grundregeln für deinen Clean Code. Es ist wirklich unerlässlich, dass du mindestens diese benutzt, da es sonst wirklich schwer wird, dein Projekt nach längerer Zeit wieder zu benutzen.

Danach geht es auch schon zu der Bewertung deines Codes, in welcher du selber Schwachstellen finden sollst und diese dann natürlich auch verbesserst. Weiter geht es mit Entwurfsmuster, welche für die Planung des Projektes unerlässlich sind. Sie geben dir einen groben Umriss.

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt, ist die Zusammenarbeit im Team, da es hier sehr schnell zu einem Projekt kommt, in welchem keiner mehr eine Übersicht hat. Ich kann eher weniger Stolz von mir behaupten, dass ich die gleiche Erfahrung bereits hatte, als ich mit jemandem an einem Projekt arbeitete.

Clean Code – Refactoring, Patterns, Testen

  • Interessante und umsetzbare Regeln
  • Zahlreiche Beispiele
  • 475 Seiten
Mehr Informationen

Das Buch ist nicht mehr ganz neu, dies spielt allerdings auch keine Rolle, da sich der Teil mit dem sauberen Code über die Jahre nicht verändert hat. Schon früher galten die gleichen Regeln wie heute, welche du anwenden kannst, um den Code angenehmer für dich und vielleicht deine Mitprogrammierer zu gestalten.

Der Autor geht sehr stark auf die Praktiken und Prinzipien ein, welche du für den Clean Code brauchst. Dabei kannst du diese recht einfach anwenden und nach ein paar mal, wirst du einen Unterschied feststellen, wenn du neuen Code schreibst. Dein Gehirn wird dir automatisch zeigen, dass etwas unübersichtlich ist und du wirst die bessere Version davon schreiben.

Des Weiteren werden auch unterschiedliche Patterns besprochen, welche ein Indikator für einen unübersichtlichen Code sind. Wenn du diese Patterns befolgst, dann wird es schonmal um einiges leichter, die häufigsten Fehler in diesem Bereich zu finden.

Insgesamt ist das Buch sehr gut gelungen, vor allem auch, da der Autor auf einfache Weise viele der Prinzipien für Clean Code zeigt, welche du genauso anwenden kannst. Der Preis ist recht gut, vor allem wenn du dir die E-Book Variante holst. Insgesamt gibt es 475 Seiten für dich zum Lesen.