Die 2 besten App Inventor Bücher

Eine eigene App zu entwickeln, kann richtig viel Spaß machen, vor allem wenn du die richtigen Tools nutzt und auch weißt, wie du diese anwenden kannst. Aus diesem Grund stelle ich dir in diesem Beitrag Bücher für App Inventor vor, eine Entwicklungsumgebung, mit welcher du spielend leicht deine eigene App programmieren kannst. Die Bücher werden dir bei deinen ersten Schritten helfen, sodass deine erste App ein Erfolg wird.

  • Lerne mehr über dein Smartphone
  • Alle Beispiele sind leicht verständlich
  • Sehr guter Preis

Eigene Apps programmieren für Dummies Junior

Schaue dir auch meinen Artikel über Unreal Engine Bücher an.

Nur aus dem Titel, lässt sich zunächst erstmal nicht vermuten, dass hier App Inventor benutzt wird, obwohl dies der Fall ist. Das Ziel des Buches ist es kleine Apps für dein Smartphone zu programmieren, um dieses besser zu verstehen.

Die Altersgrenze geht hier bei 10 Jahren los, wobei das Kind meiner Meinung nach auch Jünger sein darf. Es ist allerdings nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene geeignet, welche mit dem Programmieren anfangen. Du wirst nach und nach verschiedene Konzepte lernen, bis du später in der Lage sein wirst eine eigene kleine App zu programmieren.

Insgesamt besitzt das Buch 136 Seiten, was nicht sehr viel ist, dafür kostet es aber auch nur recht wenig. Das Buch ist sehr schön gestaltet und der Autor gibt sich sichtlich Mühe alles einfach zu gestalten. Des Weiteren wird auch gerne mal mit Bildern gearbeitet, um es anschaulicher darzustellen.

  • Sehr praxisbezogen
  • Viele Beispiele
  • 150 Seiten zu einem guten Preis

Android Apps mit Appinventor2: Jeder kann programmieren

Schaue dir auch meinen Artikel über Unity Bücher an.

Wie auch in den anderen Bücher, wird in diesem Buch Wert gelegt auf einen einfachen Einstieg. Der Unterschied besteht allerdings darin, dass der Autor mit sehr vielen Beispielen arbeitet, in welchen du nach und nach neue Funktionen kennenlernst. Somit ist das Buch sehr Praxisbezogen und du kannst eine Menge ausprobieren. Je nachdem welcher Typ du bist, kann dir diese Art mehr Spaß bereiten.

Los geht es mit der Einrichtung der Entwicklungsumgebung App Inventor 2. Hierbei wird dir dann auch gleich schon erklärt, wie du dein Smartphone verbinden kannst. Unterstützt werden alle Android Handys, was zurzeit so ziemlich jedes Handy erfüllt, außer du besitzt ein IPhone. Dies ist allerdings auch kein Problem, da du jederzeit den Simulator benutzen kannst und somit überhaupt kein Handy brauchst.

Danach lernst du auch schon die ersten Konzepte kennen, welche du später auch in anderen Programmiersprachen wie z.B. Java wiederfinden wirst. Die Rede ist von Variablen und auch Schleifen. Diese bilden oft das Grundgerüst jeder App. Zusätzlich wirst du auch mit Sensoren arbeiten können, was eine Menge an Möglichkeiten bietet.

Insgesamt bietet das Buch 150 Seiten, was durchaus angemessen für seinen niedrigen Preis ist. Der Inhalt ist leicht verständlich geschrieben und alles wird dir Schritt für Schritt erklärt.

Leon

Hey, Ich heiße Leon und in meiner Freizeit liebe ich es Bücher zu lesen. Nicht jedes Buch wird zu dir passen, deshalb helfe ich dir bei deiner Auswahl mit den besten Büchern :)

Letzte Artikel